Biografie,  Erzähl-Literatur

Der Beginn einer weltbekannten Ehe

SISI – DAS DUNKLE VERSPRECHEN

Band 1 der Serie „Sisi“ und Buch zur gleichnamigen RTL-Serie

Historischer Roman

Rezensionsexemplar – Hörbuch

Die Details zur Verlobung und der ersten Jahre als Kaiserin sind vielen nicht unbekannt. Ein großer Teil haben hierzu auch die berühmten Sissi-Filme mit Romy Schneider in der Hauptrolle beigetragen. Auch mich beschäftigt die Geschichte um die österreichische Kaiserin zum Ende des 19. Jahrhunderts sehr: Für mich als halbe Wienerin gehört das Mysterium Sissi zum Grundwissen und der eine oder andere Besuch des Sissi-Museums in der Wiener Hofburg war auch schon drin 😉

Worum geht es in dem 1. Teil der Sisi-Reihe?

Sisi wächst am bayerischen Starnberger See im Schloss Possenhofen auf. Sie ist die wildeste ihrer Geschwister und hält sich am liebsten in der Natur auf. Im zarten Alter von 15 Jahren trifft sie ihren Cousin in Bad Ischl wieder und ist völlig angetan von dem geheimnisvollen, jungen Mann. Eigentlich ist er ihrer Tochter versprochen, doch Sissi kann nicht widerstehen und macht Franz schöne Augen…

Die fiktive Geschichte wird hauptsächlich von Sarah Dorsel, als Sprecherin von Sisi vorgelesen, immer wieder wechselt die Sicht zu Franz. Diese wird von Maximilian Laprell gelesen. Beide Leser sind sehr gut gewählt, denn ihre Stimmen liesen mich in das 19. Jahrhundert eintauchen. Mir gefällt, dass neben der Liebesgeschichte auch die politische, für Franz Joseph schwierige Lage Platz in dem Buch gefunden hat. Viel seines Verhaltens kann so besser nachvollzogen werden. Ich bin gespannt, wie groß die Rolle von Napoleon III. in Band 2 der Serie wird, denn ebendieser hat eine noch kleine Nebenrolle im 1. Band.

Die an die Historie gelehnten Ereignisse sind mir gut bekannt, deshalb fielen mir die „zugedichteten“ Ereignisse auf. Ich mochte diese gerne. So ein bisschen Mäuschen spielen in der Vergangenheit. Besonders die fehlende, sexuelle Aufklärung der späteren Kaiserin war mir nicht bewusst. Ob diese fiktiv oder wahr ist, weiß ich nicht – aber interessant auf alle Fälle!

Zum Ende des Hörbuchs wird folgender Satz vorgelesen:
„Dies ist nicht die wahre Geschichte der Kaiserin Elisabeth. Dies ist eine ihrer Legenden. Personen, Orte und Ereignisse sind teils der Historie entlehnt, teils stark verändert, teils frei erfunden.“

Wen das Mysterium um Sisi genauso fasziniert und interessiert wie mich, der macht mit diesem Buch sicherlich nichts falsch.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.