Erzähl-Literatur

Geflunkerte G’schichterl

DIE OPTIMISTIN

Roman, Fiktion

Rezensionsexemplar

Der Autor, Timo Blunck war mir bisher als Musiker, jedoch noch nicht als Schriftsteller bekannt. Auf seiner Webseite steht:

„Timo Blunck hat’s nicht so mit der Wahrheit. Lieber surft er durch die Vergangenheit und flunkert, nein, Moment, blunckert sich sein eigenes Universum zusammen. Dabei entstehen moderne Märchen, die sich trotz direkter Sprache und authentischer Sujets ein Happy End trauen. Auch ohne Elfen und Zwerge“

Timo Blunck — Bücher

Diese Beschreibung passt perfekt als Beschreibung für die Protagonistin des Buches „Die Optimistin“. Toygar Bayramoğlu flieht vor seiner arrangierten Hochzeit und landet in einer Senioren-Residenz. Dort lernt er Charlotte Keller kennen. Diese erzählt ihm seine Lebensgeschichte. Mit der Wahrheit nimmt sie es hierbei jedoch nicht ganz so genau.

Das Buch ist unterhaltsam und nett. Der Spannungsbogen bleibt relativ flach, denn in Charlotte’s Wohnzimmer ist Toygar für’s Erste sicher vor seinen Verfolgern. Doch leider sind auch die Erzählungen der älteren Dame nicht sonderlich spannend. Schon mal zum Schmunzeln und witzig, aber nicht wirklich packend….

Ich empfehle das Buch an jene weiter, die Lust auf ein modernes Märchen haben.

Sollte das Buch dein Interesse geweckt haben, kannst du hier gerne die Leseprobe lesen. Dazu einfach doppelt auf das nachfolgende Bild klicken:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.