Erzähl-Literatur

Die Bücherei auf einem einzigen m²

DIE KLEINE BÜCHEREI IN DER CHURCH LANE

Literaturroman

Rezensionsexemplar

Die gestresste Lehrerin, Lucy möchte sich in einem kleinen Cottage in der Nähe von Brighton, in einem Nirgendwo-Örtchen, eine Auszeit gönnen. Sie zahlt fast nichts für die Miete, stimmt dafür aber zu, sich um die 96-jährige Schwiegermutter der Vermieterin zu kümmern. Lucy sieht darin kein Problem und zieht für ein halbes Jahr mit ihrem Malteser-Hund in den Ort, Little Maudley.

Jede Figur in dem Buch ist mir an’s Herz gewachsen, allen voran die Protagonistin, Lucy und die geheimnisvolle alte Dame, Bunty. Zweitere hat ein ganz besonderes Haustier, eine Schlange und wohnt in dem Cottage nebenan.

Im Laufe der Geschichte trifft Lucy immer mehr Bewohner des Dorfes und wird schnell in die Gemeinschaft integriert. Da sind z.B. noch die Hundetrainerin, Mel, die Lucy bei ihren Spaziergängen begleitet und ihr bei der Erziehung ihres Hundes hilft. Der Nachbar von gegenüber, der auch noch de beste Freund der Hundetrainerin ist, hat es Lucy angetan und die Anziehung zwischen den beiden spürt man auf wenigen Seiten.

Erst zur Hälfte des Buches widmet sich die Autorin, Rachael Lucas, so richtig der roten Telefonzelle und lässt die Bewohner die Idee zu deren Umbau in eine Bibliothek haben. Da dies dem Leser seit des Buchtitels und des -covers klar ist, ist dies kein Überraschung.

Trotzdem habe ich jede der ca. 400 Seiten gerne gelesen und sehr genossen. Die kleinen Perspektivwechsel haben die Geschichte aufgelockert.

Spannung bringt die Geschichte um die alte Frau, Bunty mit sich: Diese macht ein großes Geheimnis um ihre Kriegs-Vergangenheit und um ihren Beruf während diesem. Die Stimmung im Buch wird durch dieses ernste Thema nicht verändert und bleibt trotzdem leicht und heiter.

Auf der Rückseite steht „Ein hinreißender Feel-Good-Roman – und ein Muss für alle, die Bücher lieben“ und dem stimme ich voll zu, obwohl das Buch keine großen Überraschungen bereit hält.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.