Erzähl-Literatur,  Thriller, Mystery

In einem halben Jahr kann viel passieren…

DIE ANDERE TOCHTER

Roman (mit Zügen eines Thrillers)

Rezensionsexemplar

In diesem Roman geht es um Provenienzforschung (Geschichte der Herkunft (Provenienz) von Kunstwerken und Kulturgütern), um Transplantation und Kunst als gewichtiges Anlageprojekt.

Wer einen Blick auf das Kapitelverzeichnis wirft, erkennt schnell, dass die Geschichte mit zahlreichen zeitlichen Wechseln erzählt wird: Sie beginnt mit einem Verbrechen, bei dem ein Elternteil der Protagonistin, Antonia schwer verwundet wird im Oktober 2019.

Die Vorgeschichte beginnt im Frühjahr des gleichen Jahres, im April 2019: Antonia verletzt sich bei ihrer Arbeit so schwer an den Augen, dass sie nur dank einer Transplantation wieder sehen kann. Aus Neugierde macht sie sich auf die Suche nach den Angehörigen Ihrer Spenderin und wird fündig: Deren trauernde Mutter nimmt Antonia beherzt in die Familie auf und lässt diese den Platz ihrer selbst verstorbenen Tochter einnehmen.

Doch kein Familienmitglied der beiden heißt dies gut. Und das aus unterschiedlichsten Gründen. Nach und nach werden Geheimnisse aufgedeckt und an’s Tageslicht gebracht.

Der Name der Autorin war mir leider unbekannt. Bei meinen Recherchen verstand ich dann auch wieso: Dinah Marte Golch konzentriert sich lieber auf’s Schreiben (Ausnahme ist die Krimi-Serie „Stadt, Land, Mord“, die sie für SAT1 schrieb und diese auch selbst als Produzentin betreute), als auf das Pendeln zwischen Schreibtisch und Drehort.

Dass sie nicht bei jedem Detail einer filmischen Umsetzung ihrer Geschichte mitbestimmen will, wird ihr in dieser Zeit klar. “Lieber wollte ich mich auf das Schreiben konzentrieren”,  meint Golch.

Mit 32 Jahren darf sie dann ihren ersten „Tatort“ schreiben – und der kommt gut an: Für „Nie wieder frei sein“ wird sie mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehkrimipreis ausgezeichnet. Seitdem schreibt sie regelmäßig für den “Tatort”. Mittlerweile zählen auch verschiedene Streaming-Dienste zu ihren Arbeitgebern. Sie war  auch Teil des Autor*innen-Teams für die Netflix-Serie „Dogs of Berlin“, derzeit arbeitet sie an einer Serie für Amazon Prime. 

Dinah Marte Golch: Von der „gestressten Werbeschnalle“ zur erfüllten (Drehbuch)-Autorin – GERMANISTIK IM BERUF (gibblog.de)

Für mich ist dieses Buch definitiv eines der Jahreshighlights 2021, der Spannungsbogen hält bis zu den letzten Seiten an und die oben genannten Themen werden unglaublich gut in die Geschichte eingefügt.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.