Biografie,  Erzähl-Literatur

Bunt, laut und lebensfroh

DAS LEBEN IST EIN FEST


Biografie, Roman


Rezensionsexemplar – Hörbuch




Frida Kahlo wird 1922 in einen schweren Unfall verwickelt, wegen diesem sie viele Jahre an’s Bett gefesselt wird. Aus Langeweile beginnt sie zu malen und findet durch ihre immense Willenskraft die Stärke sich wieder durch’s Leben bewegen zu können. Sie verliebt sich in den Künstler, Diego Riviera, beginnt mit ihm eine stürmische Beziehung und heiratet. In den folgenden Jahren sorgt das exzentrische, aber auch politisch engagierte Künstlerpaar für jede Menge Wirbel inner- und außerhalb der Kunstszene.

Bisher kannte ich den Film mit Selma Hayek in der Rolle der Künstlerin. Dieser brachte mir Frida’s Lebensumstände und ihre Erlebnisse näher und ließen mich ihre Künste besser verstehen. Das Cover dieses Buches überzeugte mich voll, der Titel ist vielversprechend und passt zu der unberechenbaren Künstlerin.


Nach den ersten Kapiteln befürchtete ich ein kleines bisschen, lediglich mir bekanntes über die Künstlerin zu erfahren, doch ich wurde überrascht: Claire Berest widmet sich nicht „nur“ dem bewegenden und tragischen Leben von Frida Kahlo, sondern auch ihrer Kunst. Die Beweg- und Hintergründe zu den Bildern wurden sehr passend und anschaulich in die Geschichte des Buches eingefügt.

Anne Ratte-Pollen kannte ich aus einem sehr gelungenen Tatort (hier für mehr Informationen dazu klicken), jedoch noch nicht als Vorleserin. Ich finde, sie macht nicht nur als Schauspielerin eine gute Figur, sondern auch als Sprecherin: Ihre Stimme gibt der Erzählung das i-Tupferl.


Mexiko’s bekannteste Künstlerin lässt sich von ihren Schmerzen nicht davon abhalten ein exzentrisches und wildes Leben zu führen: zahlreiche Seitensprünge und Affären, laute Feste und Feiern und 55 Selbstporträts (von insgesamt 143 Bildern) umrahmen ihr Leben.


Ich empfehle das Buch all jenen, die mehr über Frida Kahlo und ihre Bilder erfahren möchten und durch die Künstlerin und ihren Willen inspiriert werden wollen.

Und all jenen, die wissen wollen, wieso Frida etwas mit dem deutschen Wort „Frieden“ zu tun hat.

Sollte das Buch dein Interesse geweckt haben, kannst du hier gerne reinhören. Dazu einfach auf den Play-Button klicken:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.